Aktuelles Download Lage Trinkwasser Naturschutz Emissionen Tourismus Waldbrand Presse Kontakt

 

BI Banner 01

 

AKTUELLER STATUS & INFOS ZU DEN ERÖRTERUNGSTERMINEN



Das Verfahren durchläuft die folgenden Positionen. Wir befinden uns nun vor Punkt 5 …

 

  1. Einreichung der Antragsunterlagen durch die Firma Fahrner: abgeschlossen
  2. Einreichung der Einwendungen gegen das Vorhaben: abgeschlossen
  3. Auswertung der Einwendungen durch das Landratsamt Regensburg: abgeschlossen
  4. Erörterungstermin 1: durchgeführt am 1. Juni 2022 im Saal des Restaurants „Barbinger“, Kirchstraße 1A, 93092 Barbing
  5. Erörterungstermin 2: voraussichtlich im Juli 2022 ... der genaue Zeitpunkt wird vom Landratsamt noch festgelegt
  6. Entscheidung über das Vorhaben: Zeitpunkt unbekannt
  7. Öffentliche Bekanntgabe der Entscheidung: Zeitpunkt unbekannt
  8. Klageeinreichung gegen das Vorhaben: Die Frist beträgt einen Monat ab der öffentlichen Bekanntgabe der Entscheidung

 

Warum ist ein zweiter Erörterungstermin notwendig ... ?

  • Viele interessierte Personen konnten aufgrund der kurzfristigen Bekanntgabe den ersten Termin nicht wahrnehmen
  • Dies führte zu zahlreichen Beschwerden
  • Die zu besprechenden Themen konnten aufgrund der hohen Anzahl nicht an einem Tag abgearbeitet werden
  • Deshalb hat das Landratsamt nun mindestens einen weiteren Termin mit längerer Ankündigungszeit vorgesehen

 

Wann und wo findet der zweite Erörterungstermein statt ... ?

  • Datum: vermutlich Mitte bis Ende Juli 2022
  • Ort: vermutlich erneut im Saal des Restaurants „Barbinger“, Kirchstraße 1A, 93092 Barbing
  • Uhrzeit: noch unbekannt

 

Ich habe noch Fragen zum Erörterungstermin. An wen kann ich mich wenden ... ?

 

Was passiert beim Erörterungstermin ... ?

  • Alle Personen, die eine Einwendung gegen das Vorhaben abgegeben haben, können sich die Stellungnahmen der Fachstellen des Landratsamtes sowie des Antragstellers (Firma Fahrner) anhören und bei Bedarf nochmals ihre Einwände gegen das Vorhaben vorbringen. Jeder kann, aber niemand muss etwas sagen.
  • Zitat des Landratsamtes ...
    "Der Erörterungstermin dient dazu, die rechtzeitig erhobenen Einwendungen zu erörtern, soweit dies für die Prüfung der Genehmigungsvoraussetzungen von Bedeutung sein kann. Er soll denjenigen, die Einwendungen erhoben haben, Gelegenheit geben, ihre Einwendungen erläutern zu können. Sollte für den Erörterungstermin mehr Zeit notwendig sein, wird er am 2. Juni – auch wieder im Saal des Restaurants „Barbinger“ – fortgesetzt."

 

Ist eine Anmeldung zur Teilnahme am Erörterungstermein notwendig ... ?

  • Nein ... das Landratsamt bittet um eine vorherige Anmeldung, um die Anzahl der Personen abschätzen zu können.
  • Eine Anmeldung ist jedoch nicht notwendig und unverbindlich.

 

Wie geht es nach dem Erörterungstermin weiter ... ?

  • Auch im Erörterungstermin ergeht noch keine Entscheidung zur Sache.
  • Die anhörende Behörde gibt zum Ergebnis der Anhörung eine Stellungnahme ab.
  • Diese wird nach Abschluss der Erörterung dann an die entsprechende Planfeststellungsbehörde weitergeleitet.

 

Download - Unterlagen und Stellungnahmen

 

Infos des Landratsamtes Regensburg

 

 

DANKE FÜR EURE UNTERSTÜTZUNG !!!

Die unglaubliche Unterstützung, die wir bei unserem Bestreben, den Thiergarten zu bewahren, erhalten haben, spricht für sich …

  • 1015 Einwendungen gegen den geplanten Steinbruch sind beim Landratsamt Regensburg eingegangen.
  • Bereits im Vorfeld haben sich 11.275 Menschen mit ihrer Unterschrift für den Erhalt des Fürstlichen Thiergartens ausgesprochen.

 

 

 

Das betroffende Waldgebiet Forstmühler Forst stellt als Bereich des Thiergartens einen besonders schützenswerten Natur- und Erholungsraum dar.

Der Thiergarten ist seit 1989 ein ausgewiesenes Landschaftsschutzgebiet und ein grüner Juwel in unmittelbarer Nähe zur Stadt Regensburg. Beliebte Ausflugsziele, Wanderwege und überregionale Sehenswürdigkeiten wie der Nepal-Himalaya-Pavillon liegen in direkter Nähe zum geplanten Steinbruch. Deshalb spricht die Bürgerinitiative seit ihrer Gründung im Jahre 2016 gegen die Errichtung eines Steinbruchs und für den Erhalt des Thiergartens aus.

Paul Wiethaler und Thomas Herbrig
Sprecher BI Thiergarten

 

 

© 2022 Bürgerinitiative Schutz unseres einmaligen Thiergartens zwischen Walhalla und Nepal-Himalaja-Pavillon. Impressum | Kontakt